Schreibmarathon Tag 27

Also nun steht fest, dass ich den Schreibmarathon nicht mehr „schaffen“ kann. Es ist Tag 27 und ich komme wohl nicht mal mehr bis zur Hälfte. Allerdings war das ja auch dieses Jahr überhaupt nicht Sinn der Sache. Der Sinn war, schon mal etwas Text zu den ganzen Planungen zu schreiben, die ich bisher zu meinem Roman angestellt habe. Der Anfang ist jetzt viel klarer, spannender und besser geworden. Ich schätze, dass ich den schon fertig schreiben könnte. Inzwischen habe ich die Aufgabe mit der Kapitelübersicht auch „fertig“. Es hätte vielleicht etwas ausführlicher sein können, aber daran werde ich noch arbeiten. Im Mittelteil habe ich bisher 12 Kapitel. Vermutlich werde ich einige Inhalte so sehr ausschreiben, dass am Ende mehr Kapitel entstehen, aber für den Moment gibt die Kapitelübersicht einen guten Überblick darüber, wie die Geschichte aufgeteilt sein wird. Einiges ist klarer, logischer und Denkfehler kann ich besser erkennen. Das war ein notwendiger Schritt und JETZT kann ich weiter schreiben. JETZT macht es wieder Spaß und JETZT denke ich, dass der Roman tatsächlich mal fertig werden kann. Es hat sich auch herauskristallisiert, dass die Art, wie ich schreibe, mehr zum Liebesroman passt, als zum Thriller.